Headerbild

Irreführende Rechnung der .de Deutsche Domain

Die .de Deutsche Domain verschickt irreführende Rechnungen für Domains, die sich erst im Kleingedruckten als Angebot entpuppen. Im Schreiben wird prominent das Wort Rechnung verwendet. Tatsächlich bietet der Absender an, .eu oder .info-Domains zu registrieren.

Die Pflichtangaben eines Geschäftsbriefs ignoriert der Absender. Das angegebene Geschäftskonto befindet sich bei der spanischer Bank Unicaja Banco, S.A. Unter der angegebenen Unternehmensdomain http://deutschedomain.com sind keine Inhalte hinterlegt. Die Domaininhaberin ist die NL Domein Hosting.

Sie können die falsche Rechnung getrost ignorieren.

Im Kleingedruckten heisst es:

Basierend auf dem vorgenannten angebot, welches der rechnung im falle der annahme durch sie zugrundeliegen wird, werden wir für sie die folgenden dienstleitungen durchführen: die anmeldung des domain- zusatzes .eu oder .info, welcher Ihrem aktuellen domainnamen hinzugefügt wird. Sofern sie mit dem oben dargestellten einverstanden sind, wird Ihre domainregistrierung für den oben genannten zeitraum gültig sein. Achten sie bitte darauf. Dies ist ein angebot und keine rechnung, die zahlung auf dieses angebot hin wird als annahme des angebotes oder auftragsbestätigung verstanden.

Ausführliche Informationen zu betrügerischen oder unverlangten Domainverlängerungen finden Sie in unserem Blog-Artikel: Die unverlangte Domainverlängerung.

Top