Headerbild

ccTLD-News

Domains

Australien plant direkte Registrierungen unter .au

Die australische Vergabestelle (.auDA) hat entschieden, in Zukunft eine direkte Registrierung unter der Endung .au zu ermöglichen. Bisher mussten Domaininhaber eine Third-Level-Domain unter bereits vorgegebenen Endungen auswählen. Dazu zählen com.au, edu.au, gov.au, net.au, org.au, asn.au, id.au, act.au, nsw.au, nt.au, qld.au, sa.au, tas.au, vic.au und wa.au.

 

Bisher:         wunschname.com.au
Zukünftig:   wunschname.au

 

Die Vergabestelle folgt damit dem Beispiel Neuseelands (.nz) und des Vereinigten Königreichs (.uk), die sich ebenfalls für die elegantere Registrierung direkt unter der Landesendung ausgesprochen haben. Die Registrierungsbedingungen werden durch .auDA in einem umfangreichen Verfahren erarbeitet. Zu den Vergabefragen zählt beispielsweise, wie die Interessen von Domaininhaber einer Third-Level-Domain behandelt werden.

Top