Headerbild

NEUE DOMAIN-ENDUNGEN

Domains

Google zieht drei Domain Bewerbungen zurück

Nachdem Google sich überraschend für 101 Domainendungen bewirbt und damit nach Donuts Inc. den zweiten Platz für die meisten Bewerbungen belegt, hat ICANN die Zahl der Bewerbungen leicht nach unten korrigiert. In ICANN’s Datenbank für new gTLDs sind nunmehr vier gTLD Bewerbungen als zurückgezogen markiert. Drei stammen von Google und eine von der KSB AG (.ksb).

Bei den Domainendungen von Google handelt es sich um .and, .are und .est. Diese Zeichenfolgen finden sich auch in einer ISO Liste für Länderabkürzungen, die gemäß Applicant Guidebook von einer Registrierung ausgeschlossen sind. Bei einer Bewerbung werden die beantragten Domainendung automatisch mit der sogenannten Liste reservierter Zeichen (Reserved Names List) abgeglichen. Die Abkürzungsliste für Länder ist darin jedoch nicht enthalten. Anscheinend hat Google seine Bewerbungen nicht mit dieser Liste abgeglichen.

Der Fehler kostet Google ca. US$ 165.000 an unnötig geleisteten Bewerbungsgebühren. 30% der vollen Gebühr i.H.v. US$ 185.000 ist nicht erstattungsfähig, sobald die Rücknahme nach Veröffentlichung aller Bewerbungen erfolgt.

Top