gTLD Registrierungsstatistiken

Domains

.org knackt 10 Millionen Grenze

Am 24. Juni 2012 wurde die 10-millionste .org Domain registriert. Damit ist die Endung, die von der Public Interest Registry (PIR) betrieben wird, die siebte Top-Level-Domain, die es geschafft hat, die 10 Millionen Grenze nach .COM, .CN, .DE, .NET, .UK und .TK zu knacken.

Ursprünglich für gemeinnützige Organisationen vorgesehen, ist .org ohne bestimmte Voraussetzungen zu registrieren. Ungeachtet dessen hat sich .org für nationale und internationale gemeinnützige Organisationen etabliert und genießt einen ausgezeichneten Ruf. Nach einer EURid Studie vom Juni 2010 kommen fast ein Viertel aller .org Registrierungen von Communities oder Individuen. Dies war der mit Abstand höchste Anteil in allen relevanten gTLDs. 5% aller .org Registrierungen kommen aus Deutschland. Damit liegt Deutschland vor Großbritannien sogar auf dem zweiten Platz der am häufigsten vertretenen Nationen; allerdings weit abgeschlagen hinter den Vereinigten Staaten mit satten 60%.

Mit den kürzlich eingereichten new gTLD Bewerbungen für .ngo und .ong will PIR seine erfolgreiche Strategie weiter ausbauen. NGO steht für Non-Governmental Organization (Nichtregierungsorganisation). .ong als weiteres Akronym/Endung deckt die Sprachen Spanisch, Portugiesisch und Französisch ab. Sofern die TLD zugelassen wird, sind die Registrierungsanforderungen ziemlich unspezifisch: Das Schicksal der Menscheit ist zu verbessern. Auf Englisch hört sich das mit „centered on improving the human condition“ weniger dramatisch an.

Top