Headerbild

gTLD der Woche: .sport

Derzeit ist das Bewerbungsfenster der ICANN für die neuen Domain-Endungen geöffnet. Für uns ist dies ein Anlass, einige Bewerbungen mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Diese Woche stellen wir Ihnen die geplante gTLD .sport vor.

Sport begeistert die Massen, löst große Emotionen aus und kann Grenzen überwinden. Ob in Deutschlands größtem Fußballstadion in Dortmund, in der „Mutter der Multifunktionsarenen“, dem Madison Square Garden in New York City, oder auf dem Ascheplatz der Kreisliga-Mannschaft um die Ecke. Alle, die selbst Sport betreiben oder sich für Sport interessieren, können bereits heute ihre .sport-Domain vorbestellen.

Die .sport-Domain richtet sich an die weltweite Sportfamilie, also an alle großen Organisationen ebenso wie an kleine Vereine, Athleten und natürlich die Fans. Sie soll der zentrale Anlaufpunkt im Internet für die multikulturelle und lebendige Sport-Community sein.

Die Erlöse der .sport-Domain sollen Sportprojekten in aller Welt zugute kommen, die der Entwicklung benachteiligter Regionen sowie den Frieden in Krisengebieten fördern..

Bei united-domains sind derzeit aktuell insgesamt knapp 24.000 Vorbestellungen für die .sport-Domains eingegangen.

Bis zu einem Start der Top-Level Domain .sport können auch Sie ihren Wunschnamen unter der Domain .sport bei uns vormerken lassen. Hier geht es zur Vormerkung.

Ganz wichtig:

Solange es noch keine konkreten Vergabebedingungen für die .sport-Domains gibt, erfolgt die Vormerkung natürlich kostenfrei und unverbindlich. Wir informieren Sie frühzeitig, sobald Sie Ihre Vormerkungen in verbindliche Registrierungswünsche umwandeln können.

Top