Headerbild

Technische Probleme bei der ICANN

Domains

ICANN verlängert Bewerbungsfrist für neue Top-Level-Domains

Eigentlich hätte am heutigen Donnerstag die Bewerbungsfrist für die neuen Top-Level-Domains enden sollen – also exakt drei Monate nach Beginn der Bewerbungsphase am 12. Januar 2012. Doch technische Probleme bei der Internetverwaltung ICANN haben für eine Verschiebung der Deadline gesorgt. Das neue Fristende: 20. April.

Die heute veröffentliche Meldung der ICANN liest sich wie ein schlechter Scherz. „Technische Probleme“ hätten zu einem „ungewöhnlichen Verhalten des TLD Application Systems“ (TAS) geführt. Worin genau diese Probleme bestanden, erklärt die ICANN in ihrem knappen Statement nicht. Michele Newton von internetnews.me will aber erfahren haben, dass das TAS nicht mit bestimmten Sonderzeichen wie „<“ und „>“ zurechtkam. Sollte dies stimmen, hätte sich die ICANN blamiert. Dass ein derart einfacher Programmierfehler einen monatelangen und für die Teilnehmer mitunter kostspieligen Bewerbungsprozess lahmlegt, ist eigentlich unvorstellbar.

Was die Verlängerung der Bewerbungsfrist für den groß angekündigten „Reveal Day“ am 30. April bedeutet, ist derzeit unklar. Angesichts der jüngsten Probleme, und vor dem Hintergrund, dass der Termin für die Verkündung der angenommen Bewerbungen bereits mehrmals verschoben wurde, scheint die Einhaltung des Anfang April angekündigten Zeitplans unwahrscheinlich. Viel eher ist nun davon auszugehen, dass der „Reveal Day“ nun irgendwann in der ersten Mai-Hälfte stattfinden wird.

Wir halten Sie in jedem Fall auf dem Laufenden – sowohl hier im Blog, als auch auf Facebook, Twitter und Google+.

Update, 12.04.2012, 17.00 Uhr: Gegenüber verschiedenen Medien bestreitet ICANN inzwischen, dass die erwähnte Sonderzeichen-Problematik für die Server-Ausfälle verantwortlich sein soll. Unterdessen macht sich ein Twitter-User mit dem Namen @ICANNPR über die Fehler der ICANN lustig. Wer den Schaden hat…

Top