.xxx-Domains: Jetzt geht es zur Sache

Live-Registrierung, Sunrise, Landrush: united-domains-Kunden können unter http://www.united-domains.de/xxx-ntld ab sofort .xxx-Domains bestellen.
Die Erotik-Branche hat das Wachstum des Internets maßgeblich gefördert, etwa durch die Einführung bezahlter Inhalte. Auch bei den neuen Domain-Endungen hat diese Branche wieder eine Pionierrolle inne: Während die anderen neuen Top-Level-Domains (nTLDs) wie .web oder .bayern erst 2012 verfügbar sein werden, geht es bei der Registrierung für .xxx-Domains schon jetzt zur Sache. Ab sofort können Interessierte, etwa Marken- und Domaininhaber, unter http://www.united-domains.de/xxx-ntld bereits getätigte Reservierungen bestätigen oder neue .xxx-Domains wie „www.erotik-domain.xxx“ verbindlich vorbestellen.

Dabei stehen verschiedene Alternativen zur Auswahl: Inhaber einer Marke können diese jetzt unter .xxx bevorzugt registrieren ebenso wie die Besitzer von Erotik-Domains, deren Angebote bislang unter einer anderen Endung erreichbar waren. Markeninhaber, die nicht zu dieser Community gehören, haben die Chance, ihre Marke unter der Domain-Endung .xxx zu blockieren, beispielsweise um die unerwünschte Nutzung für Erotik-Inhalte auszuschließen. Sollten mehrere Interessenten aus der Branche dieselbe .xxx-Domain vorbestellt haben, kommt es zu einem Auktionsverfahren, bei dem der Meistbietende schließlich den Zuschlag erhält. Zudem bietet united-domains weiterhin die Möglichkeit, .xxx-Domains verbindlich zu reservieren.

Die jährliche Registrierungsgebühr von 79 Euro wird nur nach erfolgreicher Zuteilung der Domain fällig. Weitere Informationen zu den verschiedenen Bestelloptionen und Gebühren finden sich unter http://www.united-domains.de/xxx-ntld.

Alles Wissenswerte über .xxx-Domains und alle Fragen rund um das nTLD-Programm beleuchtet die zweitägige internationale Konferenz „newdomains.org – The Munich Conference on new TLDs“. Weitere Informationen dazu unter newdomains.org.

Top