united-domains auf der Echtzeit Hamburg

Hamburg, ein schwüler Sommerabend, etwa 18.40 Uhr – eine neue Welt öffnet sich bei der Netzwerk-Veranstaltung „Echtzeit“, ausgerichtet von deutsche-startups.de in den Räumen von Hanse Ventures. Die ersten Gäste trudeln ein und tun das, was der Hamburger schnacken nennt. Hier kurz begrüßen, da mal Hallo sagen, „Hast Du XY schon gesehen, mit dem wollte ich heute unbedingt sprechen…“

Vergebens warte ich auf eine Begrüßung oder gar ein Programm mit einem Vortrag oder ähnlichem. Nichts. Stattdessen wird kommuniziert: am Buffet, beim Getränkestand, auf der Terrasse – sogar in der Schlange zur Toilette. Ständig neue Begriffe schwirren mir um die Ohren: Seed Investment, Near Field Communication. Es geht ein bisschen zu wie beim Speed-Dating. Es wird schnell gecheckt, ob es sich lohnt, weiter mit dem Gesprächspartner über das dampfige Hamburger Wetter oder den sensationellen Blick auf die Elbphilharmonie zu plaudern. Zwei Gesprächspartner entschuldigen sich schnell und ziehen rasch weiter zum nächsten „Date“, als sich herausstellt, dass ich nur Domains und kein Geld für sie in der Tasche habe.

Die Ruhe vor dem Sturm: Blick von der Hanse Ventures-Dachterasse auf die Elbphilharmonie

Aber nach einer Zeit habe ich mich an das hohe Tempo gewöhnt, einige sehr interessante Gespräche mitgeführt – und kann sogar einen (künftigen?) Trend feststellen: soziale Netzwerke scheinen trotz Facebook, Xing und Co. (oder gerade wegen ihrer Vormachtstellung?) nicht auszusterben, vor allem diejenigen nicht, die einer klaren inhaltlichen Ausrichtung folgen. Denn ich habe mit den Initiatoren von Plattformen für Künstler und Kunstschaffende (Galeristen, Auktionshäuser, Hochschulen usw.), für Laufverrückte und einem Netzwerk für Eltern mit allen Angeboten in Sachen Kinderbetreuung von der Hebamme bis zur Musikschule gesprochen. Bodenständige Gründer mit guten Ideen und teils auch schon mit sehr konkreten Geschäftsmodellen und Einnahmequellen – was selbst Facebook ein wenig zu fehlen scheint.

Echtzeit Hamburg: Networken bei jeder Gelegenheit

Alles in allem war es ein im besten Wortsinne sehr unterhaltsamer Abend mit interessanten Gesprächspartnern und -themen, der mir eine sehr wertvolle Erfahrung gebracht hat – und vielleicht auch den einen oder anderen spannenden Kontakt für united-domains. Ich bin gespannt, ob ich an einer der vier Folgeveranstaltungen teilnehme. Würde mich freuen, auch wenn ich das zu Beginn der Hamburger Veranstaltung niemals für möglich gehalten hätte.

Top