Ein Königreich für drei Buchstaben: sex.com erneut verkauft

Kurz und (k)nackig zahlt sich aus: die Domain sex.com wurde nach einem Bericht des Online-Nachrichtenportals The Register für 13 Millionen Dollar verkauft.

Die Domain hat bereits einige Inhaber gesehen: seit 1994 registriert, wurde sie immer wieder verkauft. Einen ziemlich überraschenden Wechsel machte sex.com im Jahr 2000 durch, als Stephen Cohen sie einfach „kidnappte“. Erst nach fünf Jahren wurde die Domain wieder an den rechtmäßigen Inhaber übertragen.

Wer genau nun 13 Millionen Dollar für die Domain ausgegeben hat, ist unklar. Der Käufer ist eine Firma namens Clover mit Sitz auf der Insel Saint Vincent in der Karibik. Noch ist der Deal jedoch nicht perfekt: nachdem Sedo die Domain vom zahlungsunfähigen Inhaber Escom LLC übernommen hatte, muss nun erst einmal der Insolvenzrichter entscheiden. Sollte der Verkauf nicht zustande kommen, so wird die Domain vermutlich in der kommenden Woche versteigert. Das nötige Kleingeld wird in diesem Fall wohl etwas höher ausfallen.

Top