Papier ist geduldig – Domain-Transfer online

Claudia Hautumm / pixelio.de

Claudia Hautumm / pixelio.de

Immer mal wieder flattern Anfragen auf meinen Schreibtisch, in denen sich Kunden darüber ärgern, dass wir bei verschiedenen Domain-Updates schriftliche Unterlagen verlangen. Eine Domain-Kündigung beispielsweise kann nur per Fax oder Briefpost durchgeführt werden. Auch bei der Bestellung von Domains unter verschiedenen (eher exotischen) Endungen benötigen wir schriftliche Unterlagen.

Warum? Einerseits müssen wir uns nach den Vorgaben der jeweiligen Vergabestelle richten. Verlangt sie zur Registrierung oder für ein Update einen schriftlichen Auftrag, müssen wir ihn einreichen. Auf der anderen Seite verlangen wir selbst zur Löschung von Domains ein händisch unterzeichnetes Formular. Allerdings nicht, um den Kunden zu ärgern, sondern um zu verhindern, dass seine Domain unbefugt von Dritten gekündigt wird.

Wo es geht, reduzieren wir den Papierkram so weit wie möglich. Nameserver-Updates können zum Beispiel bereits seit einiger Zeit online im Domain-Portfolio beantragt werden. Das führen wir nun auch im Bereich Domain-Transfers fort. Seit kurzem muss für den Umzug kein Schreiben mehr an uns geschickt werden. Im Bereich Domain umziehen auf unserer Homepage starten Sie Ihren Auftrag einfach online. Wir leiten dann alles in die Wege und informieren Sie per E-Mail sowie direkt im Portfolio über den Status Ihres Umzugs.

Sowohl für Sie als auch für uns werden Domain-Transfers damit nochmals komfortabler. Und auch bei den anderen Updates wie Inhaberwechsel, Whois-Update etc. bleiben wir am Ball!

Top