9.044 von 15.210

Fakten, Fakten, Fakten
Was lange währt, wird endlich gut: diesen Donnerstag, am 10. Dezember gingen nach einer langen Vorbereitungsphase die .eu-Umlaut-Domains (kurz .eu-IDNs oder auch „.eü-Domains“) an den Start. Bereits seit mehreren Jahren sammelten wir Vorbestellungen für unsere Kunden ein, die wir nun an die Vergabestelle EURid weitergeleitet haben. Insgesamt wurden 15.210 Vorbestellungen von uns weitergeschickt, von denen wir 9.044 für unsere Kunden sichern konnten – eine Quote von fast 60 Prozent! Europaweit haben wir über 9.000 erfolgreichen Registrierungen einen Marktanteil von 20% bei den Umlaut-Domains und sind damit wohl der größte „Umlaut-Registrar“.


Aktuell werden die einzelnen Registrierungen von uns nachbearbeitet. Anfang der kommenden Woche stehen die neu registrierten .eu-Domains dann zur Konfiguration in Ihrem Domain-Portfolio bereit. Wir müssen unsere Kunden hier noch um etwas Geduld bitten.

Was sind Umlaut-Domains nun eigentlich genau?

Rein technisch gesehen handelt es sich bei allen Umlaut-Domains um eine speziell codierte Domain-Version. Das so genannte Punycode-Verfahren konvertiert dabei Umlaut-Domains wie börse.eu weltweit einheitlich in die ASCII-Form xn--brse-5qa.eu und macht sie so für alle aktuellen Browser problemlos lesbar. Damit müssen Sie nicht mehr auf Umlaute in der Adresszeile Ihres Browsers verzichten und können beispielsweise statt mueller.eu die etwas kürzere Adresse müller.eu sichern.

Was gibt es aus technischer Sicht zu beachten?

Wichtigste Voraussetzung für eine reibungslose Nutzung der Umlaut-Domains (IDNs) ist ein aktueller Internet-Browser. Umlaut-Domains nach dem Punycode-Standard werden derzeit von Netscape ab Version 7.1, Mozilla (ab 1.4), Opera (ab 7.2) sowie dem Internet Explorer 7 und 8 unterstützt. Nutzer des Internet-Explorers in älteren Versionen und von Outlook Express benötigen bis auf weiteres ein Plug-In von VeriSign. Sie können es kostenlos unter dem Link Verisign-Plugin herunterladen.

Um Ihre Umlaut-Domain als Ziel einer Weiterleitung verwenden zu können (etwa, wenn beim Aufruf von boerse.eu die Inhalte von börse.eu dargestellt werden sollten), müssen Sie sie im Punycode angeben. Mit dem Punycode-Umwandler können Sie Umlaut-Domains mit einem Klick als Punycode anzeigen lassen.

Ich habe meine .eu-Umlaut-Domain nicht bekommen – was tun?

Leider konnten wir nicht alle vorbestellten .eu-Domains erfolgreich für unsere Kunden registrieren, da auch bei anderen Anbietern teilweise Vorbestellungen für die gleichen Namen eingingen. Sie haben jedoch jederzeit die Möglichkeit, sich an unseren Partner sedo zu wenden. Hier, beim weltweit größten Domain-Handelsplatz, können Sie Ihren Wunschnamen unter Umständen vom aktuellen Domain-Inhaber abkaufen. Natürlich können Sie das Angebot ebenfalls nutzen, wenn Sie Ihre neue .eu-Domains verkaufen möchten: mit sedo erreichen Sie unkompliziert einen großen Käuferkreis und gehen mit dem sedo-Treuhandservice kein Risiko beim Verkauf ein.


Top